Berichte
 
 
 
 
  Fotos
  Berichte
 
 
 
 
 
Exoten im Ruhrrevier 2


5.) Hamminkeln + Hamminkeln-Ringenberg

Haette nicht gedacht, in Hamminkeln etwas mit Bergbaubezug zu finden.

 

28.7.2018 Hamminkeln, Hamminkeln-Ringenberg, Wesel

Wo ich am Bahnhof Hamminkeln ankomme, regnet es endlich mal nach der extremen Duerre der letzten Wochen. Ich gehe erst Richtung Zentrum, aber da sind nur Wohnneubauten und als ich den Wegweiser nach Ringenberg sehe, gehe ich dorthin. Da ist immerhin eine uralte Schnapsbrennerei und Schloss Ringenberg + ein mittelalterlicher Ortskern mit pittoresken alten Haeusern. An der kath. Kirche haengt im Schaukasten sogar ein Aushang mit Bergbaubezug. Das ist ein Bild von Schacht Franz Haniel mit dem Hinweis vermutlich auf einen Gottesdienst auf Halde Haniel. Auch hier in Hamminkeln hat man also den Bezug zum Bergbau, zur Region Ruhrgebiet, wozu Hamminkeln ja auch gehoert. Hamminkeln scheint eine Ansammlung von Doerfern auf sehr grossem Raum zu sein. Wohnen tuen hier nicht viele, aber flaechenmaessig ist es die groesste Stadt im Kreis Wesel. Durch den Ortsteil Mehrhoog fuhr ich mal durch; da ist auch ein Bahnhof, aber das ist schon weit weg von hier. Nach Dingden ist ausgeschildert, aber das waere 4 km Fussweg dorthin. Das ist mir zuviel zumal bei dem dichten Wolkenhimmel, auch wenn der Regen jetzt wieder aufgehoert hat und mich die Dingdener Heide schon reizen koennte. Ein bisschen nach Heidelandschaft sieht ja auch die Umgebung vom Weikensee, eine grosse ehemalige Kiesgrube mit Insel in der Mitte unweit vom Bahnhof Hamminkeln, aus.

 

Es ist schwuel; Hitzegewitter sind angesagt.
Wesel-Datteln-Kanal; gerade regnet es maechtig.
Auch in Hamminkeln regnet es.
Richtung Ringenberg
Der Weikensee
Ein Fluss oder Bach heisst Issel.
Nach der Duerre zuletzt fuehrt der kaum Wasser.
Zentrum von Hamminkeln-Ringenberg
Schnapsbrennerei Bovenkerck
Schloss Ringenberg
das Standesamt
malerische Gassen mit alten Haeusern
Ringenberger Sehenswuerdigkeiten
kath. Kirche in Hamminkeln-Ringenberg
Aushang an der kath. Kirche - Mit Bergbaubezug hab ich hier gar nicht gerechnet.
Heidelandschaft am Weikensee.
Ganz schoen grosser See.
Bahnhofsgebaeude von Hamminkeln
Am Bahnhof Hamminkeln
Am Bahnhof Wesel- Die Lok vom Regionalzug ist kaputt.
Fast 1 Stunde habe ich so Aufenthalt in Wesel.

4.) In Alpen (NRW), Ruhrgebiet

Blick ins Ortszentrum von Alpen

 

27.5.2018 Alpen-Druept, Rheinberg-Borth, Alpen

Die Stadt Alpen war bisher nur ein paarmal Transitland fuer mich auf dem Weg zur Zeche Borth in Rheinberg und nach Wesel. Dabei ist doch auch Alpen ein Exot im Ruhrgebiet wie Wesel und Xanten? Aber auf dem Weg vom Bahnhof nach Rheinberg-Wallach zur Zeche Wallach sehe ich in Alpen-Druept unerwartet die Foerdertuerme vom Steinsalzbergwerk Borth. So exotisch ist diese Region fuer das Ruhrgebiet doch gar nicht. Auf dem Rueckweg von Wallach gehe ich noch ein bisschen ins Ortszentrum von Alpen hinein. Aber dann faehrt auch schon der nur einmal stuendlich fahrende Zug nach Duisburg vom Bahnhof Alpen. Viel habe ich ja wieder nicht von Alpen gesehen; immerhin ist der Bahnhof interessant – und praktisch fuer den Transit eben.

 

In Alpen-Druept gibt es nicht mal einen Fussweg neben der Strasse.
Nur am Ende von Druept koennen Fussgaenger gehen.
Von der Kreuzung aus sieht man das Bergwerk Borth.
Wie Dortmund oder Essen ist Alpen Stadt im Ruhrgebiet.
Der Bach heisst Alpsche Ley.
Hier ist eine von 2 Kirchen in Alpen.
Und hier ist die andere Kirche.
Erdbeben gibt es in Alpen.
Interessant ist das alte Bahnhofsgebaeude von Alpen.

3.) Esel von Wesel

Ein wunderbar bemalter Esel steht am Berliner Tor.

 

21.4.2018 Duesseldorf, Wesel

Eigentlich bin ich heute ziellos in Wesel. Bergwerke gab es hier nicht. Und ich will nur ein paar frische exotische Eindruecke fuer die neue Rubrik Exoten im Revier auf der Homepage. Um sich einfach so treiben zu lassen, ist Wesel als tolle und vielfaeltige Stadt aber sehr geeignet fuer. Denn es ist Hansestadt, Hafenstadt, hat ein mittelalterliches Stadtzentrum mit imposantem Dom, es war wichtige Station an der eh. Bahnlinie Hamburg-Venlo, war Preussenstadt mit Zitadelle... Und unuebersehbar sind die vielen Symboltiere der Stadt, die Esel, die meistens Werbetraeger fuer Geschaefte, kulturelle Einrichtungen und sogar fuer ein Altenzentrum sind. So gehe ich gemuetlich durch die beschauliche City zum grossen Markt mit dem Willibrordi-Dom, einer ueberraschend ev. Kirche, dann durch die Fischertorstrasse bis zum Rhein und allmaehlich wieder zurueck zum Bahnhof dieser interessanten Stadt. Zahlreiche buntbemalte Grautiere und eins aus Bronze begegnen mir auf meinem Weg.

 

Nebel fruehmorgens am Flughafen Duesseldorf
Immobilienesel in Wesel
Metropole Wesel
ein Bankesel
das Berliner Tor
Hansestadt Wesel
Einen Hafen hat Wesel ja auch.
Ein Textil- und Schmuckesel
Gegenueber steht die Partnerin.
City von Wesel mit Dom
Dieser Esel ist aber eine Kuh.
am grossen Markt
das Rathaus von Wesel
Der Esel wirbt fuer ein Altenheim.
Und der Esel ist privat.
Das erinnert an Ruhrgebiet - Faultuerme + Hafengebaeude
Durch den Nebel sieht man die Bruecke kaum.
Und die alte Rheinbruecke ist seit dem Krieg kaputt.
Infos zur Binnenschifffahrt
Esel von einem Schumachergeschaeft
keine Ahnung, wofuer der wirbt
wieder am Berliner Tor
Der Esel ist anders als die Anderen.