Fotos
 
 
 
 
  Fotos
  Berichte
 
 
 
 
 
Gold Rush im Klein Zwitserland in Venlo
Ganz unvermutet gibt es sogar hier in Noord-Limburg Bergbaurelikte

 

15.7.2016 Nettetal-Kaldenkirchen, Venlo

Dass wir in Holland sind, merken wir dann erst an dieser Straße mit Fahrspuren für Autos und ebenso Fahrspuren für Fahrräder. Aber wo können Fußgänger gehen? Auf dem Rasen daneben? Hier also ist nicht mehr Kaldenkirchen, sondern bereits Venlo bzw. Tegelen.

Das Klein Zwitserland ist nicht mehr so ganz altersgemäß für Tim; immerhin können wir hier mal Minigolf spielen. Und da sind unvermutet Bergbauattribute, nämlich ist der Parcours mit Szenen aus einer Goldmine gestaltet. An einer Stelle steht sogar eine richtige alte Kipplore wie bei den Kalkwerken in Wülfrath. Und diese Lore könnte tatsächlich aus einem der ehemaligen Limburger Bergwerke stammen. Immerhin förderten nicht nur um Kerkrade und Heerlen bei Aachen Steinkohlezechen, sondern sogar bei Roermond gab es die Staatsmijn Beatrix, die die größte niederländische Zeche werden sollte, allerdings nie in Betrieb genommen wurde.

 

Bahnhof Kaldenkirchen
Das sieht nach Holland aus, ist aber noch in Kaldenkirchen.
Wo ist Platz für Fußgänger?
Eingang zum Klein Zwitserland
Kunstfertig geschnitzte Holzfiguren
Hier sind Tierbaue nachgebildet. Eine große Attraktion für die Kinder.
Klein Zwitserland
Die Spielgeräte sind alt, aber gut.
Der Minigolfplatz mit Szenen aus dem Leben von Goldsuchern
Eine Kipplore wie bei den Kalksteinbrüchen in Wülfrath
Feld mit Rotkohl zwischen Tegelen und Venlo
Ein stiller Heidesee
Reizvolle Heidelandschaft
Stadion De Koel von VVV Venlo am Kaldenkerkerweg