Fotos
 
 
 
 
  Fotos
  Berichte
 
 
 
 
 
Mit dem Rad bis Oberhausen
Endlich habe ich die Stadt Oberhausen erreicht.

 

7.10.2016 Mülheim a.d.Ruhr, Duisburg, Oberhausen

So weit ist es dann ja gar nicht bis Oberhausen. Und der Weg ist auch nördlich des Eisenbahnerviertels in Duisburg-Bissingheim angenehm. Zuerst fahre ich auf der Worringer Straße durch den Uhlenhorst und da auch mal ein Stück bergauf. Vermutlich auf den Raffelberg, denn so heißt der Mülheimer Bezirk nun. Und hier sind ganz breite Fahrradwege. Angenehm ist das. Am Mülheimer Hafen und der Schleuse Raffelberg vorbei sehe ich dann schon die Ruhrauen zwischen Mülheim, Oberhausen und Duisburg.

Ein schmaler Weg führt dann links unter der A40 und dann am Mülheimer Ruhrstadion vorbei. Dann sehe ich schon das Ortseingangsschild Oberhausen und links den Ruhrpark. Hier war die Halde Alstaden. Rechts ist ein Zechengelände der Zeche Alstaden mit einem offenbar gut erhaltenen Zechengebäude. Im Ruhrpark gibt es mehrere Zechenrelikte. Ich begnüge mich damit, den Gedenkstein zu finden. Denn nun muss ich ja auch wieder zurück fahren. Immerhin dauert eine Strecke eineinhalb Stunden. Aber toll ist, das das so einfach geht. Zum Radfahren ist das Ruhrgebiet klasse. Durch die Solbadstraße in Alstaden und das ehemalige Solbad Raffelberg in Mülheim werde ich noch auf eine Besonderheit der Zeche Alstaden aufmerksam. Und zwar wurde da eine salzhaltige Quelle entdeckt, in der die Bergarbeiter baden konnten. Zuerst gab es auch in Alstaden ein Solbad und später wurde die Sole zum Solbad Raffelberg in Mülheim gepumpt.

 

Immer wieder schön ist der Waldsee Entenfang in Mülheim a.d. Ruhr.
Duisburg-Bissingheim
Hier ist Mülheim wg. der stilisierten Camera Obscura
Angenehm breite Radwege gibt es hier.
Am Mülheimer Hafen komme ich vorbei.
Und hier ist die Schleuse Raffelberg.
Und hier sind schon die Ruhrauen.
Die Haldenstraße in Oberhausen.
Gedenkstein an die Zeche Alstaden im Ruhrpark
Zoom
Zechengebäude der Zeche Alstaden
Zechenmauer
Die Straße ist benannt nach dem ehemaligen Solbad.
Das ehemalige Solbad Raffelberg in Mülheim
Inzwischen ist hier das Theater an der Ruhr.
Selfie mit Ruhr und A40