Fotos
 
 
 
 
  Fotos
  Berichte
 
 
 
 
 
Bergbau in Bochum / Nachts in der Metropole RUHR



6.) Das Anschauungsbergwerk im Bergbaumuseum

Das Anschauungsbergwerk ist stimmungsvoll beleuchtet.

 

13.7.2019 Bochum

So originell finde ich meine Idee zuerst gar nicht, nun schon zum 3ten oder 4ten Mal zum Bergbaumuseum nach Bochum zu fahren. Immerhin ist heute aber ein Regentag und meine Laune sehr maessig, weil ich vorhin auch an meinem einzigen freien Tag noch ca. 2 Stunden arbeiten musste. Aber das Bergbaumuseum ist fuer mich mit dem OEPNV sehr gut erreichbar und heute ist hier sogar freier Eintritt, nachdem laut Museumswebseite umgebaut wurde und mit einem Fest die neue, sehenswerte Dauerausstellung eingeweiht wird. Und im Anschauungsbergwerk 17 Meter untertage bekomme ich mit der Spiegelreflexkamera (Funktion Nachtaufnahme, wo die Kamera blitzt) heute endlich mal ein paar vernuenftige, halbwegs unverwackelte Bilder hin. So ist auch dieser offenbar wegen zahlreicher von mir belauschter, fachkundiger Gespraeche in den Warteschlangen sehr zahlreich auch von ehemaligen Bergleuten besuchte Ort eine Stelle, die man immer wieder mal besuchen kann. Und wie bisher jedes Mal fahre ich von hier mit neuen Eindruecken nachhause.

 

Hier ist ja was los.
Bei dem Regenwetter sind viele auf die Idee gekommen.
Foerderturm der Zeche Germania (+vom Bergbaumuseum) + Maschinenhaus
Gemaelde von einer Bergwerksfeier
ein weiteres Zechengemaelde
Malakowturm der Zeche Prosper Haniel in Bottrop
ein Fossil
Rundgang im Anschauungsbergwerk
Das soll in einem Erzbergwerk sein.
Streckenvortrieb im Erzbergwerk - das ist nicht so ueberzeugend.
Das sieht klasse aus.
und das hier
Grubenpferd + Grubenkatze
techn. Anlagen
Achtung! Haspelfoerderung!
Hilfssohle?
Hier faehrt die Bahn 2spurig.
Das Foerderband
ein Raupenfahrzeug
ueberzeugende Technik
Kabel, Rohre, Wetterzufuhr
letzter Bergewagen
Das rechts sieht aus wie ein Floez.
Links stehen Fahrraeder der Bergleute.
spektakulaer
Das ist aber kein Schienenfahrzeug?

5.) Nachts in der Metropole RUHR - in Bochum

Der imposante Foerderturm vom Bergbaumuseum in Bochum

 

26.11.2018 Essen, Bochum

Von Bochum faellt mir ein, dass das Bergbaumuseum und die Jahrhunderthalle nachts interessant beleuchtet sein koennen. Und so ist das auch. Beides ist relativ einfach vom Hauptbahnhof aus zu Fuss erreichbar. Der Foerderturm der Dortmunder Zeche Germania beim Bergbaumuseum ist besonders spektakulaer in Szene gesetzt. Zwar bin ich wie neulich beim Zollverein bereits in der blauen Stunde da, aber davon ist leider nichts zu merken, weil der Himmel dicht bewoelkt ist. Die Jahrhunderthalle im Westpark ist heute am Montag allerdings nur spaerlich beleuchtet- lediglich in einem Nebengebaeude scheint eine Veranstaltung zu sein. Und nur 2 Tuerme sind bunt angestrahlt. Dafuer sind andere Lichtinstallationen in Bochum interessant z.B. bei sonst unheimlich duesteren Eisenbahnunterfuehrungen, die so nachts keine Angstraeume mehr sind.

 

Schon in Essen faengt es an, dunkel zu werden.
Und in Bochum ist bereits dunkle Nacht.
Heute fehlt wg. der Wolkendecke der blaue Himmel.
Irgendeine Grossveranstaltung ist im Bergbaumuseum.
Die Gebaeude sind spektakulaer ausgeleuchtet.
Gegenueber ist der Bergbau-Imbiss.
Rushhour in Bochum mit Foerderturm
weihnachtliches Lichtbild mit Foerderturm
multikulturelles Bochum
Am Rathaus in Bochum
Diese Gebauede sind ueberraschend bunt beleuchtet.
Die Jahrhunderthalle dagegen ist spaerlich in Szene gesetzt.
Das sind Relikte der Stahlhuette vom Bochumer Verein.
Nur rechts im Pumpenhaus scheint eine Veranstaltung zu sein.
Die Hauptgebaeude sind heute aber dunkel.
wunderbar beleuchtete Eisenbahnunterfuehrung
Auch die Eisenbahnunterfuehrung am Hauptbahnhof gefaellt mir.
Noch eins dieser weihnachtlichen Lichtbilder