Fotos
 
 
 
 
  Fotos
  Berichte
 
 
 
 
 
Zechen + Huetten in Dortmund 3



7. Zeche Gneisenau in Dortmund-Derne

Aus dem Haus wachsen Streben des Foerderturms.

 

20.4.2019 Dortmund, Dortmund-Kirchderne, Dortmund-Derne

Immerhin sehe ich diesmal etwas mehr von der Zeche Gneisenau als beim letzten Mal, wo alles im Nebel versunken war und ich den maechtigen Foerderturm von Schacht 4 gar nicht komplett + den anderen Turm gar nur schemenhaft sehen konnte. Richtig zugaenglich ist das ehemalige Zechengelaende aber auch jetzt nicht, weil hier jetzt ein Autogeschaeft und eine Grubengasfirma taetig sind. Neben dem einstigen Zechengelaende ist aber die Halde Gneisenau inzwischen fertiggestellt, eine Minihalde, die vielleicht 20 Meter ueber dem sonstigen Niveau liegt. Von hier habe ich einen guten Panoramablick ueber die Zechengebaeude mit den beiden jeweils auf eine andere Art faszinierenden Foerdertuermen. Auf dem Rueckweg gehe ich diesmal zum U-Bahnhof Kirchderne und fahre wieder zurueck mit der U42 zur Station Reinoldikirche, die etwa 1 km vom Hauptbahnhof entfernt ist.

 

Kurz vor der Zeche ist so eine bemalte eh. Zechenmauer?
eh. Zechengebauede + Geruest von Schacht 4
Zeche Gneisenau
Sandhaufen + Foerderturm
Industriedenkmal
Stahltraeger + Seilscheibe
Blick nach oben
maechtige Protegohaube
giftiges Grubengas
Schacht Gneisenau 4
Zechenkultur
Eine Lore
Der Foerderturm ist viel kleiner, aber Schacht 2 ist fast noch interessanter.
Wegen der Autofirma kann man nicht naeher ran.
Hier gehts auf die Halde Gneisenau.
Die Schaukel in orange ist die Landmarke.
Einen guten Blick habe ich von hier.
Gelbe Blumen + Zechenrelikt
Eigenartige Bauart
Schacht 4 mit den gelben Blumen