Fotos
 
 
 
 
  Fotos
  Berichte
 
 
 
 
 
Untertage im Ruhrgebiet 4



7. 2 Stollen, 1 eh. Bahntunnel und 4 Fotografen

Beim Herausklettern aus dem Stollen im Priehlbachtal

 

24.5.2021 Essen-Kupferdreh, Velbert-Hefel, Velbert-Nierenhof

Zu Pfingsten ist Cousin Peter bei uns zu Besuch und er zeigt uns Fotos, die er und Michael aus Frankfurt bei unserem gemeinsamen Ausflug ins Priehlbachtal / Deilbachtal in Essen-Kupferdreh mit ihren Handys gemacht hatten, wo ich mich mit ein bisschen Hilfe relativ weit (50 m?) in so einen ungesicherten Stollen wagte. Nachwievor bin ich schwer beeindruckt von dieser Aktion – und offenbar habe nicht nur ich Fotos davon gemacht. Im Folgenden Fotos von Peter, Michael – und von Holger, der von seinen Befahrungen richtig tolle Fotos machte.

 

Das Tunnelportal der Hespertalbahn in Velbert-Hefel ist zu eng fuer eine Befahrung.
Beim Gegenstueck in Essen-Heidhausen machte Holger z.B. dieses Foto.
Und ich kletterte tatsaechlich auch dort mal hinein.
Dieses Mundloch im Priehlbachtal ist natuerlich auch nicht befahrbar.
In dieses Mundloch ein Stueck weiter komme ich mit Hilfe hinein.
Holger machte hier dieses und das folgende Bild.
Beim Wiederherausgehen aus dem Stollen im Priehlbachtal
Tatsaechlich war auch ich vielleicht 50m weit in diesem Stollen.
Ein paar Kilometer weiter ist in Velbert-Nierenhof ein Stollen offen.
Mit Michael stehe ich an diesem faszinierenden Ort.
Irgendwann will ich hier auch mal hineingehen.
Auch Peter ist fasziniert von dieser Stelle in seinem Wohnort Velbert.
Normal sind Stollen gesichert wie dieser Stollen in Essen-Werden wieder.