Fotos
 
 
 
 
  Fotos
  Berichte
 
 
 
 
 
Nachts im Ruhrgebiet 2022..




4. Die diesmal verpasste Verabredung am Gasometer

Ich finde eine Stelle, wo der Bahnhof Gasometer gewesen sein muss.

 

13.8.2022 Oberhausen

Also ich bin aber auch ein Chaot. Mit der Muenchner Industriefotografin Frau Fait bin ich erst am naechsten Freitag in Oberhausen verabredet und nicht heute. Vom Treffpunkt am Museumsbahnsteig aus rufe ich sie an. Zum Glueck ist sie da und klaert mich ueber meinen Irrtum auf. Dann macht es ja nichts, dass ich heute noch nicht ganz zufrieden mit meiner Fotoausbeute bin. Naechsten Freitag habe ich eine weitere Gelegenheit, hier zu fotografieren. Und dann sollte ich wirklich mal warten, bis es ganz dunkel ist. Und vielleicht finde ich die Stelle am Rhein-Herne-Kanal, wo sich der Gasometer spiegelt, wo mich ein Passant drauf aufmerksam macht.

 

Das Industriemuseum am Hauptbahnhof ist immer noch nicht auf.
Die Umbauarbeiten werden bis 2023 dauern.
An einer Stelle komme ich aber doch auf das Gelaende.
Hier ist ein interessantes Gemaelde vom Gasometer.
Unweit sind ehemalige Zechengebauede von Zeche Concordia.
Das hier sieht nicht nur aus wie von der Wuppertaler Schwebebahn.
Es ist tatsaechlich ein Teil der Schwebebahn.
Infos dazu
Das Interessanteste am Museumsbahnsteig ist dieser Waggon fuer fluessigen Stahl.
Auch das hier mit dem gruenen Glas sieht gut aus.
Mit dem Termin heute habe ich mich geirrt, sagt mir Frau Fait.
Das ist vielleicht nicht der ideale Platz fuer das Stativ.
Hier ist das erst recht nicht.
Zum ehemaligen Bahnhof Gasometer muss ich etwas klettern.
Diesen Ort waehle ich fuer das Stativ.
Jetzt geht die Beleuchtung los.
Alle 5 Minuten aendern sich die Eindruecke.
Das sieht schon ganz gut aus, finde ich.
Aber jetzt schaltet sich automatisch der Blitz ein.
Ich will nicht im Dunkeln vom Bahnhof herunterklettern.
Mit Blitz sieht das nicht so gut aus.
Die Schrift ist auch kaum noch lesbar.
Farblich passt die Bruecke, auch wenn sie im Weg steht.
Am Besten gefallen mir die Bilder von der Kompaktkamera.
auch das hier
Es lohnt sich offenbar, zu warten, bis es ganz dunkel ist.

3. Nachts beim Gasometer Oberhausen

Das naechste Mal muss ich bis zum Einbruch der Nacht am Gasometer warten.

 

6.8.2022 Essen, Oberhausen

Gut, dass ich heute schon mal geguckt habe: Ein Biergarten Canale Grande waer ja grossartig, wenn er denn auf waer + bei Schloss Oberhausen ist die Gastronomie schon beendet. So werden Frau Fait, die Industriefotografin aus Muenchen + ich uns in einem der Biergaerten im CentrO treffen muessen. Der Vorteil ist, dass es hier nicht weit von der Station Neue Mitte ist und auch nicht weit zum Gasometer. Bereits kurz nach Sonnenuntergang wird die LED-Beleuchtung angestellt. Wir muessen dann bis zum Anbruch der Nacht warten, dass dieser Effekt auch seine Wirkung entfaltet.

 

Bei Schloss Oberhausen ist nichts mehr los.
Eine eigenartige Bruecke fuehrt hier ueber den Rhein-Herne-Kanal.
Von hier habe ich einen schoenen Blick auf den (noch unbeleuchteten) Gasometer.
In Serpentinen wurde ich ueber den Kanal geleitet.
Die Sonne ist jetzt untergegangen.
Der Biergarten Kanale Grande waere gut, wenn er denn auf waere.
So gehe ich wieder ueber die Serpentinenbruecke zurueck.
Bei Schloss Oberhausen ist die Gastronomie bereits geschlossen.
Noch wird der Gasometer vom Restlicht der Sonne bestrahlt.
Der Wasserturm der Gute-Hoffnungshuette dagegen ist bereits beleuchtet.
Immer noch nichts
Aber jetzt geht es los.
Ein Bus faehrt vorbei.
Die Ausstellung kenne ich bereits - sehr gut wie immer im Gasometer.
Dann werden wir uns in einem dieser Biergaerten treffen muessen.
Von hier hat man auch den Gasometer im Blick.
Eigentlich ist mir im CentrO immer zuviel Trubel.
Der Vorteil ist, die Station Neue Mitte ist nah.
Noch immer ist nicht Nacht.
Die stuerzenden Stangen symbolisieren die abgerissene Gute-Hoffnungshuette.
Ein letzter Blick auf den bereits weiter erleuchteten Gasometer.
Ein Bus faehrt ein am Bahnhof Neue Mitte.
Umsteigen am Oberhausen Hbf
Die arg verspaeteten Zuege vom Ferienendereiseverkehr tangieren mich nicht.
Erst jetzt - am Essen Hbf - ist dunkle Nacht.