Fotos
 
 
 
 
  Fotos
  Berichte
 
 
 
 
 
3. Reise nach Luxembourg






II. Eisenerzzeche in Aumetz (F), die Huette in Belval

Manchmal werden die Hochoefen in Belval nachts beleuchtet.

 

22.12.2023 Esch-sur-Alzette (LU), Audin-le-Tiche (F), Aumetz (F)

Der Bus 603 faehrt um 8 Uhr 12 ab der Station Jugendherberge Esch nach Aumetz in Lothringen. Hier ist es stark neblig + es gibt Glatteis. Die Eisenerzmine finde ich trotzdem leicht. Sie ist aber unzugaenglich. Trotzdem ist gut zu erahnen, wie diese Zeche im Gegensatz zu den Luxemburger Erzzechen als Schachtbetrieb das auch hier auf dem Zechengelaende liegende Minett foerderte. Da ich keine Infos wg. der Rueckfahrt des Busses finde, muss ich die ca. 7 km bis Esch zu Fuss zurueckgehen. Abends gucke ich mir die Stahlhuette Belval in Esch an.

 

Ab der Jugendherberge fahre ich mit dem Bus nach Aumetz.
Hier bin ich schon in Lothringen, Frankreich.
Zuerst merke ich gar nicht, dass das das Rathaus ist.
Erst beim Zoomen lese ich Hotel de Ville.
Zuerst finde ich das Bergbaudenkmal.
Stadtwappen von Aumetz
Respekt et Reconnaissance
ein Plakat mit Bergbaubezug
Das Foerdergeruest ist ja kaum zu erkennen.
Die Seile sind noch dran.
ein Strebengeruest
Diese Koerbe kenne ich vom Bergbaumuseum in Rumelange.
Ein Bergmann schiebt eine Lore.
Oft hat das Museum wohl nicht auf.
Dass ich draussen bleiben muss, kenne ich.
Es gibt auch so einiges zu sehen.
trotz des Nebels
Vous etes ici.
Vom Saarland aus war ich auch in Petit-Rossell (oben Mitte).
Hier wurde das Minett im Schachtbetrieb gefoerdert.
ein Seil fuer die Seilfahrt
Infos zur Zeche auf franzoesisch
Das Maschinenhaus
Es ist mit dem Geruest verbunden.
Immerhin ist der Betrieb vorstellbar.
Die Zeche verschwindet wieder im Nebel.
Das scheint ein Bergbauwanderweg zu sein.
Gleisreste
die Zechensiedlung
Das Museum ist gut ausgeschildert.
Auf dem Rueckweg muss ich 4 km ohne Fussweg gehen.
Besonders bei Leitplanken wird es gefaehrlich eng.
Ich komme an einer Lore vorbei.
Endlich!
Endlich Audin-Le-Tiche - mit Fussgaengerwegen.
Kunst in Audin-Le-Tiche
Hotel de Ville (Rathaus) von Audin-Le-Tiche (F)
In Audin-Le-Tiche steht diese Grubenlok.
Ueberraschend haengt auch ein Plakat von der Kulturhauptstadt Esch (Lu).
Stop Cattenom steht auf der Mauer.
Jetzt bin ich wieder in Luxemburg.
In der ganzen Region sieht man zurueckgebaute Stahlwerksgelaende.
Klasse sind manche Gemaelde der Kulturhauptstadt.
Strasse mit Gruenderzeithauesern in Esch
In Dudelange gibt es auch Relikte eines Stahlwerks.
Hier ist jetzt ein gorsses Medienzentrum.
Das ist auch ein Ankerpunkt des Minetttrails.
am Rathaus von Dudelange
Dann fahre ich zur Stahlhuette in Belval.
Ein bisschen werden die Huettengebaeude beleuchtet.
Auch der Hochofen bekommt etwas Licht.
Insgesamt ist LED-Licht aber sparsam eingesetzt.
Das sieht aber schon gut aus.
Auch manche Neubauten bekommen etwas Licht.
Man muss gar nicht verschwenderisch mit dem Licht umgehen.
An der Unterfuehrung ist buntes Licht sinnvoll eingesetzt.